Die dogmafreie Infozone

für Patienten und Homöopathen.

Verdünnt, verschüttelt, wirksam – zuviel für den Verstand?

„Vom Verstand her glaube ich übrigens nicht an die Wirkung der Homöopathie …“, ließ mich ein Patient dieser Tage bei der Erstanamnese abschließend wissen. Nicht, dass er ein glühender Anhänger der Antibiotika-/Cortison-Fraktion in der Medizin wäre – dafür wurde er schon zu lange und unterm Strich chronisch erfolglos mit diesen schulmedizinischen „Allheilmitteln“ malträtiert. Ohne jemals eine Diagnose für seine bis heute bestehenden Beschwerden bekommen zu haben übrigens.

Worum also ging es dem Patienten mit seinem Hinweis? Nun, er ist ein großer Freund pflanzlicher Tinkturen, die er auch selbst herstellt. Weiterlesen

Erfolgreiche Homöopathie ist lernbar!

Der folgenschwerste und leider häufigste Anfängerfehler in der Homöopathie ist die Wahl einer ungeeigneten Ausbildung. Diesen Fehler zu begehen ist ganz einfach: Es gibt kaum eine Homöopathie-Ausbildung, die diesen Namen zu Recht trägt. Gelehrt wird fast immer ein von der homöopathischen Heilmethode abgeleitetes Etwas, das mit dem Original wenig bis nichts zu tun hat. Zwangsläufige Folge: Die spätere Praxis ist so insuffizient wie die Ausbildung. Zum Nachteil der Patienten und zum Nachteil der Homöopathie, die wegen regelmäßiger Misserfolge mehr und mehr in Verruf gerät.

Immerhin finden Jahr für Jahr hunderte gestandener Homöopathinnen und Homöopathen, die meist schon lange vergeblich auf der Suche nach einer besseren Verordnungsmethodik sind, schließlich doch noch den Weg zur Original-Homöopathie und damit zur zielsicheren Arzneibestimmung. Weiterlesen

Originale Homöopathie: Was taugt, lernt sich leicht!

Erbauliches zum Thema Homöopathie hatte ich im vorausgehenden Beitrag versprochen – und voilà: Hier ist es!

Am kommenden Wochenende mache ich etwas, was es in meinem doch schon recht langen (Berufs-)Leben nicht ein Mal gegeben hat: Ich wiederhole eine Ausbildung. Freiwillig!

Und das kam so: Vor fast drei Jahren entschloss ich ich mich – anfangs heftig widerstrebend -, doch noch einmal einem Homöopathie-Lehrer eine Chance zu geben, mich in die Kunst der genialen, in der Praxis aber immer wieder auch als frustran erlebten Heilmethode Dr. Samuel Hahnemanns einzuführen.
Schon am ersten Seminar-Wochenende fegte Michael Kohl alle Vorbehalte (was hatte man sich zuvor nicht schon alles angetan …) hinweg und setzte mich und die anderen rund 60 auch schon recht erfahrenen Kolleginnen und Kollegen in den Stand, mit Hilfe des Symptomenlexikons von Uwe Plate fortan originalgetreue und entsprechend effektive Homöopathie zu praktizieren. Ein Quantensprung!

Am Ende des Seminarzyklus stand Michael Kohls Appell, es dabei nicht bewenden zu lassen: „Schließt Euch in Arbeitsgruppen zusammen!“ – Kalter Schweiß brach mir aus. 😯 Weiterlesen

Über die Ursachen von Krankheit

Die Frage nach dem Grund, der  Ur-Sache von Krankheit stellen sich nicht nur kranke Menschen, sie treibt auch die herkömmliche Medizin und deren forschende Disziplinen um: Was steht am Anfang von Krankheit generell oder wenigstens immer am Beginn bestimmter Arten von Krankheit? Die Antworten lauten alle paar Jahre oder – längstens – Jahrzehnte anders. Man weiß es bis heute nicht.

Dabei gibt es eine für kranke Menschen viel wichtigere Frage, die in der herkömmlichen Medizin und Forschung aber kaum jemanden interessiert: Was ist die Ursache der Heilung? Wie gelingt Heilung möglichst verlässlich, sogar unabhängig von der jeweiligen Art der Krankheit?
Diese Frage ist von der Homöopathie seit mehr als 200 Jahren beantwortet, und die Antwort bestätigt sich täglich aufs Neue.  Weiterlesen

Von Gesundheit und Gesundung

Können Sie einem Menschen verlässlich ansehen, ob er gesund ist?
Ich kann das nicht.

Vielen Patientinnen und Patienten ist ihr Kranksein nicht anzusehen. Das kann Nachteile bringen: Wer bei den einschlägigen Untersuchungen keine verwertbaren Befunde (Blutbild, bildgebende Verfahren, neurologische Tests et cetera) produziert und auch noch aussieht wie das sprichwörtliche blühende Leben, hat noch weniger Hilfe zu erwarten als jemand mit Nullbefund, dem oder der ein Arzt den elenden Zustand wenigstens ansehen kann.
Die gute Nachricht: Die homöopathische Methode kennt verlässliche Kriterien, um Krankheit auch jenseits erkennbarer Schäden zu erfassen und um die Gesundung klar zu beurteilen.

Exkurs: Fluchtpunkt „Psychosomatik“  Weiterlesen